nVent_Core_Component_CMYK_F2-656x730.png

Pentair Thermal Management wird nVent
- eine neue Gelegenheit für Innovationen

Die bewährten Marken RAYCHEM, TRACER, NUHEAT, PYROTENAX und TraceTek sind jetzt unter dem Dach von nVent Thermal Management vereint.

Derzeit wird die neue Website nVent.com gestaltet und im Januar 2019 wird sie präsentiert. Bis dahin erhalten Sie alle nötigen Informationen weiterhin auf der aktuellen Website.

Weitere Informationen zu nVent:
Pressemitteilung herunterladen
Zu nVent.com
(derzeit nur in englischer Sprache)

Pentair veröffentlicht eine neue Version (v2.9) seiner Designsoftware TraceCalc Pro

Dienstag, 14. Februar 2017

Wir haben die neuesten Updates von Raychem Produkten hinzugefügt, den Temperaturalgorithmus geändert und andere kleinere Änderungen vorgenommen.

Die wichtigsten neuen Funktionen der Version 2.9:
  • Eine neue Endabschlussgarnitur mit Kontrollleuchte für selbstregelnde und leistungsbegrenzende Heizleitungen wurde auf dem europäischen und asiatischen Markt (IEC) eingeführt (Typ Raychem E-100-L-E). Die vorherigen Versionen lassen sich in ihren Anwendungen problemlos durch das neue Produkt ersetzen. Weitere Informationen zu diesem neuen Produkt erhalten Sie auf unserer Website www.pentairthermal.com oder von Ihrem Fachberater vor Ort.
  • Ein neuer elektronischer Thermostat mit Anlegefühler, der Raychem ETS-05, wurde auf dem nordamerikanischen Markt (NEC, CEC) eingeführt. Weitere Informationen zu diesem neuen Produkt erhalten Sie auf unserer Website www.pentairthermal.com oder von Ihrem Fachberater vor Ort.
  • Der Algorithmus zur Berechnung der Mantelnenntemperatur bezieht nun auch die maximale Betriebstemperatur als Referenzwert ein, sofern diese in Heizkreisen ohne Anlegefühler über der maximalen Regeltemperatur liegt.
  • Der Kontakttemperatur-Algorithmus zur Validierung von Heizleitungen auf Kunststoffrohren bezieht nun auch die maximale Betriebstemperatur als Referenzwert ein, sofern diese in Heizkreisen ohne Anlegefühler über der maximalen Regeltemperatur liegt.
  • Benutzer mit der Auslegungsoption für serielle Heizleitungen können jetzt die Belegung des seriellen Anschlusses von einadrigen Kabelsätzen auswählen.
  • Zudem können nun alle Benutzer die ausgewählte Belegung für untergeordnete Segmente außer Kraft setzen.
  • Bei mineralisolierten (MI) Raychem-Heizelementen für den nordamerikanischen Markt (NEC, CEC) wurde die Option einer umgekehrten Durchführung entfernt.
  • Mit dem Update erzwingt TraceCalc Pro jetzt einen Sicherheitstemperaturbegrenzer bei der reglerbegrenzten Auslegung für Bereiche der Class I, Division 1 und Zone 1.
  • Wenn mehrere Heizkreise angelegt werden, wird anstelle einer Warnung nur noch ein Hinweis angezeigt.

Die aktuelle Version steht ab sofort unter folgender Adresse zum Download bereit: http://www.pentairthermal.com/tracecalcpro/

PENTAIR CONTACT:

Koen Verleyen
Marketing Manager
Industrial Heat Tracing Solutions
Office +32 /(0)16.21.35.52
koen.verleyen@pentair.com
Connection and Protection