Erkennung von Wasserleckagen

Die zuverlässige Vermeidung von Wasserschäden an Infrastruktur und Geräten in Computerräumen und Rechenzentren, die rund um die Uhr verfügbar sein müssen, erfordert ein vielseitig einsetzbares und modulares Leckerkennungssystem, bei dem sich Überwachung und Systemlayout an die Aufgabenstellung anpassen lassen.

Water-Leak-Detection-Commercial.jpg

Erkennung von Wasserleckagen mit vielseitig einsetzbaren Systemen

Ob Bürogebäude, Hotels, Museen, Computerräume, Rechenzentren und Gewerbegebäude – in Bezug auf Funktion, Infrastruktur und Umgebung ist jedes Gebäude einzigartig. Zur Vermeidung von Lecks und daraus folgenden Wasserschäden wird ein Erkennungssystem benötigt, das auf Jahre hinaus rund um die Uhr 100 % zuverlässig funktioniert. Ein solches System muss präzise auf den spezifischen Überwachungsbedarf und die anwendungsspezifischen Anforderungen zugeschnitten sein.

Mit nVent TRACETEK liefern wir ein modulares System zur Erkennung von Wasserleckagen, das sich dank vielseitig einsetzbarer Komponenten für unterschiedlichste Aufgabenstellungen eignet .
Es ermöglicht unabhängig vom Einsatzort eine direkte, schnelle und genaue Erkennung von Wasserleckagen..


Modulare, anwendungsspezifisch auswählbare Komponenten

Das TRACETEK Erkennungssystem für Wasserleckagen besteht aus den folgenden Komponenten:

  • Sensorleitungen und Sensoren
    Direkte und genaue Erkennung, zur Verlegung in Doppelböden, Tropfwannen, Überflur-Rohrleitungen. Für Auffangwannen oder Feuchtbereiche sind flache, für beengte Platzverhältnisse Mini-Sensoren erhältlich.

  • Anschluss- und/oder Verbindungsleitungen
    Zur Verbindung der Sensorleitungen/-komponenten mit einer Auswerteeinheit

  • Endabschluss
    Für jeden Abzweig in einem Leitungskreis

  • Sensor-Interface-Module und Auswerteeinheiten
    Module ohne Ortung für kleinere Bereiche oder komplette Auswerteeinheiten mit Ortung zur Überwachung eines oder mehrerer größerer Bereiche

  • Zubehör
    • Halteclips zur Befestigung der Sensorleitung u. Ä.


Jahrzehntelange Erfahrung in der Entwicklung intelligenter Leitungssysteme

nVent entwickelt intelligente Leitungs- und Sensorsysteme für viele Einsatzbereiche auf der ganzen Welt. Mit über 40 Jahren Erfahrung setzen wir nach wie vor Standards:

  • Benutzerfreundlichkeit
    Maßgeschneiderte Online-Unterstützung, Wissensdatenbanken, Callcenter, persönlicher Kontakt

  • Zuverlässigkeit
    10 Jahre Standardgarantie auf TT1000-Sensorleitung, mehrere Zertifikate, Liste globaler Referenzen, bewährte Haltbarkeit

  • Nachhaltigkeit
    Erkennung von Wasserleckagen zur Vermeidung von Gebäudeschäden und Wasserverschwendung, um den heutigen Anforderungen an die Nachhaltigkeit gerecht zu werden

04_WaterLeak-Detection_cm_thumbnail.jpg

Äußerst zuverlässige Erkennung von Wasserleckagen

Einige der ältesten nVent TRACETEK Sensorleitungen sind seit über 25 Jahren im Dauereinsatz. Unsere modularen Systeme zur Erkennung von Wasserleckagen werden in vielen Gewerbegebäuden auf der ganzen Welt eingesetzt. Aus guten Gründen:

Langlebigkeit
  • Maximale Haltbarkeit
    Hochwertige Polymere für höchste Zuverlässigkeit
  • Zukunftssicherheit
    Modulare Baugruppen können im Hinblick auf zukünftige Anforderungen und spätere Erweiterung konfiguriert werden

Intelligentes und wirksames Alarmsystem
  • Direkte und genaue Erkennung
    Sensorleitungen und Sensoren, die die Austrittsstelle genau lokalisieren

  • Unabhängige Erkennung mehrerer Leckagen gleichzeitig
    Robuste digitale Kommunikation, Alarme und Diagnosen lokal, im Netzwerk oder remote

  • Optional erhältliche Treibstoffsensoren
    Zur Überwachung von Notstromgeneratoren und den dazugehörigen Dieseltanks, Rohrleitungen und Armaturen (FM 7745-konform)

  • Grafische Anzeige
    Anzeige der erkannten Leckagestellen mit einem blinkenden Symbol auf einem frei wählbaren Hintergrund

Einfache Bedienung
  • Zentrale Überwachung, flexible Auslegung
    Nach Bedarf ablängbare Sensorleitungen; Überwachung zentral von der günstigsten Stelle aus, auch bei Leitungen auf mehreren Gebäudeebenen; unabhängige Überwachung von bis zu 250 Leitungskreisen

  • Separate Kommunikationssysteme
    Digitale Kommunikation mit unabhängiger Stromversorgung, sodass Schäden an den Sensorleitungen nicht das ganze System lahmlegen

  • Integration in vorhandene Kommunikationssysteme
    Mehrere digitale Kommunikationsprotokolle und Integration in Gebäudeleitsysteme, Funktion zum Versenden von E-Mails/SMS-Nachrichten bei Alarmen

  • Automatisierte Abhilfemaßnahmen
    Konfigurationsoptionen zum automatischen Abschalten von Pumpen bzw. Schließen von Ventilen

nVent TRACETEK System zur Erkennung von Wasserleckagen

Das TRACETEK System zur Erkennung von Wasserleckagen besteht aus mehreren Komponenten tund sorgt unabhängig von Gebäudetyp oder Einsatzbereich für absolute Sicherheit:

  • Sensoren
  • Sensorleitungen mit leitfähigen Polymeren
  • Auswerteeinheiten mit Display

Höchste Haltbarkeit dank leitfähiger Polymere

Leitfähige Polymere verleihen den TRACETEK Leitungen eine enorme Langlebigkeit. Einige der ältesten TRACETEK Sensorleitungen sind seit über 25 Jahren im Dauereinsatz.


Sensorleitungen und Sensoren zur Erkennung von Wasserleckagen
  • Unter schweren Kabeln
    Die aus robusten technischen Kunststoffen bestehende Seele des TRACETEK 1000-Kabels hält hohen Belastungen stand.

  • Überflur-Rohrleitungen, Tropfwannen und schmutzige Bereiche
    Beim TRACETEK 1100-OHP sorgt ein spezielles Polyesterseil über dem Kabelgeflecht mit seiner Dochtwirkung für eine schnelle Alarmauslösung. Gleichzeitig bietet dieser Kabelaufbau zusätzlichen Schutz vor Schmutz und Staub sowie scharfen Kanten.

  • Einfache Erweiterung um Kraftstofferkennung
    Die Treibstoffsensorleitung TRACETEK TT5000 und der schnelle Treibstoffsensor TRACETEK TT-FFS können einfach in das bestehende Überwachungssystem integriert werden. So lassen sich Dieseltanks, Rohrleitungen und Armaturen von Notstromgeneratoren mit denselben Geräten überwachen.

Auswerteeinheiten mit Display zur Erkennung von Wasserleckagen

Sensor-Interface-Module (SIMs)
  • Liefern die nötige Spannung
    zum Betrieb von Leitungen oder Sensoren

  • Überwachen die analoge Stromstärke und Spannung,
    um zu bestimmen, wann und wo eine Leckage aufgetreten ist

  • Digitalisieren die Messwerte
    und übertragen sie zurück zur Steuerungs- und Auswerteeinheit, wo sie dem Nutzer angezeigt oder an übergeordnete Systeme weitergeleitet werden

Vollständige analoge Erkennung, digitale Verarbeitung

TRACETEK Lösungen kombinieren analoge Messung mit digitaler Verarbeitung. Erkennungssysteme für Wasserleckagen können deshalb ganz problemlos auf größere Flächen, mehrere Etagen und kleinere, unzusammenhängende Bereiche ausgelegt werden. Immer gilt:

  • Die Erkennung erfolgt komplett analog
    durch Messung von Spannung, Stromstärke und Widerstand

  • Alle modernen Systeme wandeln diese analogen Werte in digitale Werte um,
    die dann mittels Busprotokollen an die Auswerteeinheit übermittelt werden

TRACETEK Leckageerkennungssysteme können als Plug-and-Play-Ergänzung für viele Gebäudeleitsysteme eingesetzt werden, da alle SIMs

  • mit Modbus und dem Metasys-Protokoll von Johnson Controls kompatibel sind
  • mit optionalem Modbus/BACnet-Konverter eine problemlose Konvertierung in BACnet ermöglichen
Mehrere Methoden der Remote-Alarmmeldung
  • Unterstützung für mehrere Schnittstellen
    Breite Palette an Standardprotokollen

  • Höchste Zuverlässigkeit
    Einfache Bedienung, robustes Design

  • Für alle Umgebungen geeignet
    Universalnetzteile, Zulassungen für Ex-Bereiche

Zugehörige Produkte

Connection and Protection